fbpx
Neu im Blog

ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Titel

A

  • Ad

    Ad ist die Abkürzung für Advertisement und bedeutet übersetzt Anzeige. In Bezug auf Online Marketing ist das Werbemittel gemeint, welches eingesetzt wird. Zum Beispiel: Werbetext, Video, Banner oder ähnliches.


  • Advertorial
    Ein Advertorial ist ein redaktioneller Beitrag im Format einer Werbeanzeige. Sie ist jedoch kaum als solche zu identifizieren. Oftmals befindet sich der Hinweis auf eine Werbeanzeige versteckt am Rand des Beitrags.

  • Affiliate
    Als Affiliate bezeichnet man Vertragspartner, die ein bestimmtes Produkt bewerben und für den Verkauf dessen eine Provision erhalten.

  • Affiliate Marketing
    Affiliate Marketing bezeichnet die Zusammenarbeit zwischen dem Verkäufer und einem Affiliate, der für sein Produkt wirbt. Wird dieses bespielsweise über einen bestimmten Affiliate-Link verkauft, wird hierüber die Provision ermittelt.

B

  • B2B

    B2B oder auch Business-toBusiness bezeichnet die Geschäftsbeziehung zwischen verschiedenen Unternehmen.


  • B2C
    B2C oder auch Business-toCustomer bezeichnet die Geschäftsbeziehung zwischen Unternehmen und Endkunden.

  • Backlink
    Ein Backlink ist ein Rückverweis und beschreibt einen Link, der von einer anderen Webseite ausgehend zu einer bestimmten Webseite führt. Dieser dient für viele Suchmaschinen als Maß für die Linkpopularität. Bewertet wird dabei die Anzahl und Beschaffenheit der Backlinks.

  • Brand Awareness
    Dieser Begriff stammt aus der Marktforschung und gibt die Bekanntheit einer Marke an. Dieser Wert wird oftmals durch Befragungen von Personen zu einer Marke ermittelt. Im Online Marketing kann das Auswerten bestimmter KPIs Aufschluss darüber geben, wie bekannt eine Marke ist.

  • Brand Building
    Als Brand Building werden Maßnahmen bezeichnet, die helfen, eine Marke aufzubauen, am Markt zu festigen und vor allem bestimmte Assoziationen auszulösen. Dies soll dazu führen, dass sich der Kunde immer für diese Marke entscheidet. Gute Beispiele dafür sind “Tempo” oder “TESA”.

  • Bot
    Ein Bot ist ein Softwareroboter, der verschiedene Funktionen wie Liken, Kommentieren etc. automatisch ausführt. Meist sind die Aktionen mit bestimmten Keywords verknüpft. Zu den lustigen Bot’s zählt unter anderem der Kaffee-Bot auf Twitter, der automatisch auf Tweets reagiert die das Wort Kaffee enthalten.

  • Bounce-Rate
    Die Bounce-Rate (Absprungrate) gibt die Häufigkeit wieder, mit der ein Nutzer von einer Webseite wieder absgesprungen ist und sie verlassen hat. Dies wird oft genutzt, um Optimierungen der eigenen Seitenstruktur auf der Webseite vorzunehmen.

  • Buzzword
    Als Buzzword wird ein Wort bezeichnet, welches in einem bestimmten Kontext extreme Popularität erfährt.

C

  • Clickbaiting
    Clickbaiting beschreibt eine Art Klickköder. Dieser zeichnet sich im Journalismus oder im Online Marketing durch Überschriften oder Cliffhanger aus, die einen potentiellen Leser neurierig machen sollen. Oft hält die Überschrift bzw. Einleitung aber nicht, was sie verspricht. Der angedeutete Inhalt steht also nicht zwangsläufig im Artikel. Der Gedanke dahinter: Potentielle Kunden auf eine Webseite locken oder auf ein Produkt aufmerksam machen.

  • Cookie
    Als Cookies werden kleine Textdateien bezeichnet. Sie werden genutzt, um Browserinformationen wie Besuche von Websites, Verweildauer, Login-Daten oder andere Benutzereingaben zu speichern.

  • Community Management
    Als Community Management wird die Kommunikation zwischen Betreibern und Nutzern beschrieben. Hauptaufgabe eines Community Managers ist es die Beziehung zu pflegen, aufrecht zu erhalten und sich mit den Usern auszutauschen. Man agiert als Bindeglied zwischen der virtuellen Gemeinschaft und dem Unternehmen. Häufig lässt sich dadurch die Interaktion und Reichweite des eigenen Kanals steigern.

  • Content
    Als Content werden alle Formate und Inhalte bezeichnet, die im Internet publiziert werden. Dazu zählen neben Bildern und Videos auch Texte und andere Formate.

  • Content Marketing
    Das Content Marketing beschreibt Geschäfts- bzw. Marketingprozesse innerhalb einer Gesamtmarketing-/Kommunikationsstrategie. Hierbei wird qualitativer Content für bestimmte Zielgruppen erstellt, um potentielle Neukunden zu gewinnen.

  • Conversion
    Unter Conversion versteht man das Umwandeln eines Interessenten zu einem Kunden. Im Online Marketing-Kontext kann dies aber auch die bloße Registrierung oder eine Interaktion sein. Dazu zählen zum Beispiel Klicks (siehe Einzelauflistung Conversion-Rate). Je nach Zielsetzung des Unternehmens besteht die Conversion aus unterschiedlichen Reaktionen. Siehe Conversion-Rate.

  • Conversion-Rate
    Die Conversion-Rate gilt im Online Marketing als KPI und wird in Prozent angegeben. Sie definiert das Verhältnis der Besucher einer Webseite zu den Conversions. Das heißt: Nicht jede Conversion muss zwingend ein Kauf sein. Letztlich kann jedes erreichte Ziel als Conversion gewertet werden. Beispiel: Das Verhältnis von Visits (Besuchern) zu Linkklicks, Downloads oder Newsletterabonnements.

  • Corporate Blog
    Ein Corporate Blog wird von einem Unternehmen geführt, welches Inhalte erstellt und veröffentlicht. Die Funktionsweise unterscheidet sich daher nicht von einem typischen Blog, jedoch geht es im Corporate Blog um klassisches Marketing: Der Blog soll durch zielgruppenorientierten Content auf die Firma aufmerksam machen.

  • Corporate Influencer
    Ein Influencer ist eine Person, die eine große mediale Reichweite hat – zum Beispiel bei Instagram, Facebook oder Youtube. Dadurch kann der Influencer Einfluss auf die Meinung anderer Menschen nehmen. Der Zusatz “Corporate” zeigt an, dass der Influencer im Dienst des Unternehmens steht. Häufig werden sie auch als Markenbotschafter für ein Unternehmen bezeichnet.

  • Crawler
    Crawler oder auch Web-Crawler ist ein Programm, welches Links im Internet verfolgt und Daten über Webseiten zur Indexierung sammelt. Hauptsächlich findet dieser in Suchmaschinen gebrauch.

  • CTR
    Die Click-through-Rate oder auch kurz Klickrate gibt das Verhältnis zwischen Klicks und Impressionen an. Eine Werbung die 100 Mal angezeigt wird, aber nur einmal geklickt wird, hat eine Klickrate von einem Prozent.

  • CPC
    Als Cost-per-Click wird eine Abrechnungsmethode im Online Marketing beschrieben. Hierbei zahlt der Werbetreibende pro Klick auf das Werbemittel einen festgelegten Betrag an den Webseitenbetreiber oder das Werbenetzwerk.

  • CPL
    C
    ost-per-Lead (Pay-per-Lead) kommt unter anderem bei Partnerprogrammen wie dem Affiliate-Marketing zum Einsatz. Sobald ein potentieller Kunde den Kontakt zum Werbetreibenden aufnimmt und sein Interesse bestätigt, wird die Provision fällig. Dies geschieht auch durch Handlungen wie beispielsweise dem Abonnieren eines Newsletters.

D

  • Double-Opt-In
    Als Double-Opt-In wird beispielweise das Bestätigen einer Anmeldung zu einem Newsletter bezeichnet. Die bloße Anmeldung ohne Bestätigung hingegen wäre lediglich ein Single-Opt-In.

E

  • Engagement
    Als Engagement wird im Online Marketing die direkte Interaktion mit Inhalten bezeichnet. Das kann ein Klick auf eine Webseite sein. Oder das Antworten auf einen Beitrag (Reply) auf einer Social-Media-Plattform.

I

  • Impressions
    Impressions gelten als eine der wichtigsten Kennzahlen (KPIs) im Online Marketing bzw. der Webanalyse. Der Wert zeigt den Sichtkontakt von zum Beispiel einem Post bei Facebook an. Spricht man von Page Impressions, wird die Anzahl von Sichtkontakten eines gesamten HTML-Dokuments gewertet. Demnach ist jeder Seitenaufruf ein einzelner Page View.

  • Inbound-Link
    Der Inbound-Link ist eine Verlinkung, die die Nutzer von einer externen Webseite auf eine eigene Seite führt. Die SEO-Relevanz dieser Seite steigt, da es sich mutmaßlich für den Algorithmus um eine wichtige Seite mit relevanten Inhalten für eine Nutzergruppe handelt.


K

  • Keyword
    Ein Keyword (Schlüsselwort oder Schlagwort) ist das, was ein User in eine Suchmaschine wie zum Beispiel Google eingibt, um nach Informationen zu suchen. Anhang des Keywords erhält der User eine Seite mit Suchergebnissen. Die Keywords bilden wichtige Elemente für die Suchmaschinenoptimierung (SEO). Wer seinen Blog oder eine Seite nicht thematisch anhand relevanter Keywords ausrichtet, wird bei Google kaum oder gar nicht zu finden sein. Jede Suchmaschine arbeitet mit einem Suchalgorithmus, der indexierte Seiten nach dem eingegebenen Keyword durchsucht und listet so die Ergebenisse in der Suchmaschine auf.

  • KPI
    Die Abkürzung KPI steht für Key-Performance-Indikator und bezeichnet die Kennzahlen, an denen Unternehmen ihre Leistung messen. Zu ihnen gehört beispielsweise die Anzahl der Nutzer, Verweildauer, Conversion-Rate, Impressions oder die Absprungrate. Die KPI lassen sich mit Analyse-Tools wie etwa Google Analytics messen.

L

    Landingpage
    Die Landingpage (zu dt. Landeseite) ist eine Site, die speziell für eine bestimmte Werbekampagne eingerichtet wird. Darauf kann zum Beispiel präsentiert werden, um potentielle oder bestehende Kunden zur Kontaktaufnahme und Interessenbekundung zu animieren. Der Nutzer landet quasi auf dieser Seite, wenn diese innerhalb der Marketingmaßnahme als Link-Post bei Facebook gepostet und ggf. als Ad beworben wird.


  • Long Tail Keyword
    Long Tail Keywords sind relativ genaue und oftmals längere Suchbegriffe, die eventuell nicht so häufig gesucht werden, aber dadurch in der SEO-Optimierung weniger umkämpft sind. Ein Beispiel hierfür wäre die Suche nach “gefaltete Hose bügeln. Dazu gehören zum Beispiel auch Kombinationen aus mehreren Schlagworten oder detaillierte Bezeichnungen eines Produkts.

M

    Meme
    Memes sind in der Regel Grafiken,  Gifs oder Videos, die mit einer passenden Unterschrift versehen werden. Oftmals sind diese zweideutig und beschreiben die dargestellte Situation sarkastisch. Meist werden Film- oder Szenen aus Serien mit lustigen Bildunterschriften genutzt und über die sozialen Netzwerke viral verbreitet.

O

  • Opt-In
    Opt-In findet unter anderem im Permission Marketing gebraucht und bezeichnet ein Zustimmungsverfahren, bei dem der Nutzer dem Kontakt zu Werbezwecken zustimmt. Dies kann zum Beispiel das Anmelden zu einem Newsletter sein. Wird für die Anmeldung eine nochmalige Bestätigung per E-Mail versandt, spricht man vom Double-Opt-In (s.o.)

  • Outbound Link
    Ein Outbound Link ist eine Verlinkung von einer Webseite zu einer anderen. Dieser wird auch externer Link genannt. Der Besucher wird also von einer Ursprungsseite weitergeleitet und auf externe Inhalte aufmerksam gemacht. Outbound Links gelten wie auch Inbound Links als wichtiger Faktoren für gutes Suchmaschinen-Ranking.

P

  • Performance Marketing
    Performance-Marketing bezeichnet den Einsatz von Online Marketing-Instrumenten, welche auf die Messbarkeit eines bestimmten Marketingziels ausgerichtet sind. Die Instrumente werden so gesteuert, dass sie Nutzer zu direkten Interaktionen animiert werden und somit die Messbarkeit eintritt.

R

  • ROI
    R
    eturn-of-Investment ist eine betriebswirtschaftliche Kennzahl. Sie gibt prozentual das Verhältnis des eingesetzten Kapitals gegenüber dem Gewinn an.

S

  • SEO
    Die Abkürzung SEO steht für Search Engine Optimization und bezeichnet alle Maßnahmen die ergriffen werden, um die Platzierung (Ranking) der eigenen Webseite in den Suchergebnissen der Suchmaschinen zu verbessern. Dies gelingt zum Beispiel durch das Verwenden thematisch passender Keywords.

  • SEA
    S
    earch Engine Advertising gehört zum Suchmaschinenmarketing und bezeichnet das Platzieren von Anzeigen auf der Ergebnisseite der Suchmaschinen. Hierfür werden Keywords gekauft die dazu führen, dasss das Unternehmen bei Eingabe dieses Keywords in der Suchmaske ganz oben gelistet wird.

  • Shitstorm
    Shitstorm ist neudeutsch und drückt eine Empörungs- und Kritikwelle im Internet aus. Zum Teil geht dies mit beleidigenden Äußerungen einher und kann sogar bis zur Schmähkritik gehen. Besonders in sozialen Netzwerken tritt dieses Phänomen auf. Die User fühlen sich hinter ihren Bildschirmen sicher und müssen nicht in direkten Kontakt treten. Es fällt ihnen daher leichter Dinge zu schreiben, die sie in der realen Welt nicht aussprechen würden. Von Shitstorms können Einzelpersonen, öffentliche Institutionen wie Parteien und auch Unternehmen betroffen sein.

T

  • Targeting
    Traffic bezeichnet umgangssprachlich das Nutzeraufkommen auf einer Website. Ein hoher Traffic kann Aufschluss über die Attraktivität der Seite geben.

U

  • Unique User
    Der Unique User gibt die Summe von Website-Besuchen eines einzelnen Nutzers innerhalb eines bestimmten Zeitraums (z.B. 1 Monat) an. Er sagt also aus, wie viele einzelne Nutzer die Seite besucht haben. Dabei ist unerheblich, ob der Nutzer auch Unterseiten besucht hat.

V

  • View
    Im allgemeinen wird der View als Aufruf eines Werbemittels bezeichnet. Das können Grafiken, Landingpages oder auch Video sein. Bei den Aufrufen zu bspw. Landingspages handelt es sich um die sogenannten Page Views welche auch mehrmalige Aufrufe eines Nutzers zählt.

  • Video View
    Der Video View zählt die Anzahl an Nutzern, die sich ein Video zum Beispiel bei Youtube angesehen haben. Gezählt wird erst, wenn sich der Nutzer das Video länger als drei Sekunden lang anschaut. Dabei ist unerheblich wie oft das Video abgespielt wurde.