fbpx
Neu im Blog

psmedia goes OMR19 – So haben wir die Messe erlebt

16. Mai 2019 Frerik

Am 07. Mai 2019 war es wieder so weit: Das OMR-Festival öffnete für zwei Tage die Tore der Hamburger Messe, um gemeinsam mit zehntausenden Besuchern das größte Online-Marketing-Event Europas zu feiern – psmedia war natürlich mittendrin! Wir haben unsere Messe-Highlights für euch zusammengefasst und geben einen Überblick über unsere OMR-Erfahrungen.

OMR19 – so groß wie noch nie

Wenn die Online Marketing Rockstars zu ihrem Festival laden, kommt das Who is Who der Digitalbranche zu einem gigantischen Mix aus Messe, Konferenz und Fachvorträgen zusammen. Dabei treffen Branchenriesen und Digitalpioniere auf innovative Start-ups und neugierige Besucher. Und das Festival wird von Jahr zu Jahr größer …

In diesem Jahr fanden mehr als 400 Aussteller, 600 internationale Speaker und rund 52.000 Besucher den Weg in die Hallen der Hamburger Messe. Mit 170 Masterclasses und vielen weiteren, frei zugänglichen Stage Talks, ermöglichte das Festival den bisher wohl vielfältigsten Einblick in die Online-Marketing-Szene.

Erstmal ankommen

Doch bei so viel möglichem Input heißt es erstmal: Orientieren, klarkommen, Überblick behalten.

Dazu eignete sich am Morgen von Tag Eins nichts besser als eine Runde durch die Expo-Halle. Denn neben den ganz großen Fischen der Branche waren wieder jede Menge kleinere Player und Start-ups mit ihren Ständen auf der OMR19 vertreten.

 

Kugelschreiber abgreifen, Gutscheine sichern, und den eigenen Jutebeutel designen – das ging in der Expohalle genauso gut, wie neue Kontakte mit kleineren Unternehmen knüpfen.

Die Halle der Big Player: Google, Facebook und Co

Erste OMR-Luft geschnuppert? Dann nichts wie weiter in die Premiumhalle. Hier versammelte sich alles, was in der Digitalbranche Rang und Namen hat. Wer sich zu neuen Produkten und Funktionen der Big Player informieren wollte, war hier an der richtigen Adresse. Ein bisschen Reizüberflutung gab es umsonst dazu.

 

onlinemarketingrockstarsfestiva

Stage Talks und Masterclasses

Doch wer auf dem OMR-Festival richtig tief in die neuesten Entwicklungen der Digitalbranche eintauchen will, kommt nicht um Masterclasses und Stage Talks herum. Hierbei setzten die Organisatoren auf ein noch weiter gefächertes Themenspektrum als in vergangen Jahren.

Ob Influencer wie Lena Gercke, Politiker wie Kevin Kühnert oder Vertreter multinationaler Konzerne: Das breite Aufgebot an Persönlichkeiten, die auf den Stages des OMR19 zu Wort kamen, kann sich definitiv sehen lassen. Einige unserer Bühnen-Highlights:

  • Yuval Noah Harari: Der israelische Historiker und Bestsellerautor sprach bei seinem Auftritt über den Aufstieg künstlicher Intelligenz und welche Bedeutung Algorithmen in Zukunft für die Menschheit haben könnten.
  • Frank Thelen und Paul Ziemiak: Der Tech-Investor und der Generalsekretär der CDU diskutierten rege und mit viel Humor über die Aufgaben von Politik und Wirtschaft im digitalen Zeitalter.
  • Youtube on stage: Im Rahmen einer beeindruckenden Bühnenshow erklärte Youtube aus unterschiedlichen Perspektiven (Creator, Maketeer, Experten), wie die Videoplattform von unterschiedlichen Marken effektiv genutzt werden kann.

onlinemarketingrockstarsfestival

Kurz, knackig, informativ: Guided Tours

Neben Stage Talks und Masterclasses ermöglichten 30 verschiedene Guided Tours weitere Insights in die Branche.

So zum Beispiel die von Christoph Burseg geleitete Fokus-Tour “Video Advertising”: Der Gründer des Youtube-Analyse-Tools VeeScore gab im Laufe seiner knapp 45-minütigen Tour Einblicke in neueste Trends im Videobereich. Während kurzer Stopps bei Global Playern wie Instagram, Youtube, Twitch und Co, sprach Burseg mit Vertretern der jeweiligen Plattformen. In den Gesprächen hakte er nach, worauf es in Zukunft beim Thema Video Advertising ankommt.

Akkus aufladen und feiern

Nach so vielen aufgenommenen Informationen und abgerissenen Kilometern braucht es Stärkung. Ein Glück, dass auch dafür während des Festivals bestens gesorgt war. Der Open-Air-Bereich zwischen den OMR-Hallen war dafür mit zahlreichen Foodtrucks die perfekte Anlaufstelle.

onlinemarketingrockstarsfestival

Hier wurde nach Herzenslust gefuttert und neue Energie für die nächste Masterclass getankt. Alternativ konnte man sich mit dem ersten Feierabendbier angemessen auf die legendären OMR-Partys vorbereiten.

onlinemarketingrockstarsfestival

Unser Fazit: OMR muss man können

Das Festival wird von Jahr zu Jahr größer, lauter und bunter. Damit unterm Strich aber auch vielfältiger, spannender und informativer.

Wer sich während zwei Tagen OMR19 aktiv in der Szene informieren und vernetzen wollte, kam auch in diesem Jahr auf seine Kosten. Wer eher als passiver Beobachter in die Messe schnuppern will, braucht vor allem eins: Glück bei der Bewerbung auf Masterclasses und Guided Tours.

Zwar lässt sich auch eine Menge aus den offenen Vorträgen mitnehmen – allerdings oftmals eher für Anfänger als für Experten. Detaillierte Insights gibt es nur im Austausch mit Austellern, Besuchern aus der Branche und in den richtigen Masterclasses.

onlinemarketingrockstarsfestival

Insbesondere hat uns das immer größer werdende Themenspektrum der Messe beeindruckt. Wo sonst berichten Schüler-Aktivisten von #FridaysForFuture über die politische kraft des Social Media, während sich nebenan eine ganze Branche austauscht, vernetzt und dann gemeinsam feiert?

Fest steht: Wir freuen uns schon jetzt auf nächstes Jahr!

, , ,

Frerik

Frerik unterstützt psmedia als Werkstudent in der Social Media Redaktion. Spezialgebiete: Memes basteln und virale Videos finden. Lieblingsessen: Kohlrouladen.