Neu im Blog

Chatbots und optimierter Kundenkontakt: Instagram aktualisiert Messenger-API

Instagram aktualisiert seine Messenger-API. Das Update soll den Kontakt zwischen Unternehmen und Kunden via Direktnachricht optimieren. Vor allem die Integration von Chat-Bots bietet künftig spannende Möglichkeiten für effizientere Kundenkommunikation.

Kurz nach der Zusammenführung von Instagram Direkt und dem Facebook Messenger will man jetzt die Kommunikation zwischen Kunden und Unternehmen auf Instagram verbessern. Durch die Aktualisierung der Messenger-API ist es Programmierern im Rahmen einer großangelegten Testphase aktuell möglich, auf den Instagram-Chat zuzugreifen.

Das erlaubt Unternehmen, Instagram-Messaging nahtlos in bestehende Kommunikationstools und CRM-Systeme zu integrieren. So können Nachrichten von Usern effizient und plattformübergreifend an einem Ort verwaltet werden. Direkter Zugriff auf den Instagram-Account ist dann nicht mehr notwendig.

Bots für Instagram Messages

Darüber hinaus lassen sich künftig auch Bots für den Instagram-Chat aufsetzen, um häufig gestellte Supportanfragen zu beantworten. Chatbots als Lösung für Kundenkommunikation in Social Media sind bereits aus dem Facebook Messenger bekannt. Der Mehrwert liegt hier vor allem in der unmittelbaren Reaktion auf User-Nachrichten. Kompliziertere Anfragen können ebenfalls über automatisierte Antworten an einen Live-Support weitergeleitet werden.

Effizienter Support über Instagram Direct | ©Facebook

Schnellere Antworten, höhere Kundenzufriedenheit

Erste positive Effekte ließen sich laut Facebook bereits nach der Alpha-Testphase der API-Aktualisierung feststellen. Facebooks Testpartner Clarabridge berichtet von einer um 55 % verbesserten Rücklaufquote, seit man Instagram Direktnachrichten auch außerhalb des Sozialen Netzwerkes bearbeiten kann. Weitere Testpartner berichten von höherer Kundenzufriedenheit und kürzeren Bearbeitungszeiten von Supportanfragen.

Noch befindet sich die aktualisierte API in der Beta-Phase an der nur ausgewählte Konzerne teilnehmen. Dazu gehören beispielsweise Adidas, H&M und Sephora. Doch Unternehmen und Entwickler können sich über die folgenden Links für die Teilnahme an der laufenden Testphase bewerben:

Du brauchst Unterstützung oder Beratung für deine Social-Media-Kanäle? Egal, welches Ziel du verfolgst: psmedia unterstützt dich gern mit Expertenwissen. Wir bringen dich ins Netz! – Lass’ uns über dein Projekt sprechen!

Titelbild: © Facebook